Dietmar Schlau Heilpraktiker für Psychotherapie • Villingen
Psychotherapie in guter Atmosphäre
Bild: Josef Türk Jun.
Persönliches • Was Sie erwartet • Therapiemethoden • Die Praxis • Preise und Leistungen • Links

Psychosomatische Erkrankungen

Psychosomatische, Hilfe
Bild: clearlens-images

Wenn die Seele den Körper krank macht


„Auf mich hört er nicht!“
Die Psyche
„Ich werde krank, dann muss er auf mich hören.“
Der Körper


Die Sprache zeigt den Weg


Was die Schulmedizin sich mühsam eingestehen musste, weiß der Volksmund seit eh und je:
  • Hat man Magen-Darm-Probleme (Reizdarm), weil man ständig „alles schluckt“?
  • Sind die Rückenschmerzen ein Ausdruck dafür, dass man etwas „nicht mehr ertragen kann“?
  • Leidet man unter Kopfschmerzen, weil man sich ständig über etwas „den Kopf zerbricht“?
  • Bekommt man Knieschmerzen, weil man sich in etwas „zu arg reinkniet“?
  • Entsteht Nierenkrebs etwa weil einem etwas „an die Nieren geht“,
  • und Bluthochdruck, weil man ständig „unter Druck steht“?
Das sind keine Wortspiele. Die Sprache hat sich so entwickelt, weil sie mit diesen Begriffen die Wirk­lichkeit abbilden kann.

Der Körper muss es "ausbaden"


Erstmals wissenschaftlich betrachtet hat das Sigmund Freud. Er prägte den Ausdruck "Konversion". Das bedeutet, dass ein seelischer Konflikt sich in körperlichen Symptomen ausdrückt. Besonders fatal daran ist, dass man keine körperliche Ursache feststellen kann! Das ist der Grund, warum selbst nach langer Suche, "die Ärzte nichts finden."

Symbolcharakter


Schon S. Freud entdeckte: Die körperlichen Beschwerden haben "Symbolcharakter". Das heißt, sie zeigen bildlich den seelischen Konflikt. (Würde es nicht so viel Leid verursachen, dann müsste man drüber lachen: Was man durch jahrelange Hightec-Untersuchungen nicht feststellen kann, wird durch eine einfache Beobachtung der verwendeten Wörter offensichtlich.)

Die Ursache behandeln – nicht (nur) die Symptome


Die Behandlung der Symptome kann Erleichterung bringen. Doch diese Wirkung ist nur kurzzeitig. Wichtig ist, die Ursache – also den seelischen Konflikt – zu behandeln. Denn solange die Seele ei­nen Konflikt erleidet, wird sie ihn im Körper fühlbar machen. Selbst wenn ein Symptom verschwindet, es wird ein neues auftauchen. (Dieses Phänomen nennt man "Symptomverschiebung".)

Hilfe durch Psychotherapie


Viele Menschen mit psychosomatischen Beschwerden haben einen jahrelangen Leidensweg durch die Arztpraxen hinter sich, bis ihnen ein frei denkender Arzt endlich sagt, sie sollen sich einmal an einen Psychotherapeuten wenden.
Ich verfüge über eine ganze Reihe von Methoden, mit denen wir zusammen Ihre Beschwerden behandeln können. Dabei geht es nicht nur um das Erkennen des seelischen Konfliktes: Auch Sie tragen bereits Ressourcen, Fä­hig­keiten und Lösungsstrategien in sich – es geht darum, diese zu wecken, und für Sie nutzbar zu machen.


Ich begleite und unterstütze Sie gerne auf diesem Weg. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf.
Dietmar Schlau  •  Heilpraktiker für Psychotherapie Villingen •  Telefon 07657 933314
Startseite • Kontakt • Impressum