Dietmar Schlau Heilpraktiker für Psychotherapie • Villingen
Psychotherapie in guter Atmosphäre
Bild: Josef Türk Jun.
Persönliches • Was Sie erwartet • Therapiemethoden • Die Praxis • Preise und Leistungen • Links

Therapiemethoden - ein Überblick

Die passende Therapieform finden

Zusammen werden wir diejenige The­ra­pie­methode aussuchen, die am besten für Sie passt.



Psychotherapie ist nicht gleich Psychotherapie.


Wenn man psychisch angeschlagen ist, hat man nicht die Kraft, sich über geeignete The­ra­pie­formen zu informieren. Doch gerade in schwierigen Phasen ist es wichtig, seine kostbare Energie nicht mit unnützen Fehlversuchen zu verschwenden. Deshalb hier eine Orientierungshilfe, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können.
Über die Links am Ende, gelangen Sie zu detaillierten Beschreibungen der einzelnen The­ra­pie­methoden.


Einordnung


Aus den unterschiedlichen Vorstellungen wie "Psyche funktioniert", sind viele Therapiemethoden entstanden. Auch die Forschung und geniale Therapeuten haben neue, wirksame Thera­pie­methoden entwickelt.


Psychotherapiemethoden lassen sich ordnen hinsichtlich des ausgenutzten Wirkmechanismus:


Eine interessante Ordnung ist die zeitliche Rangfolge ihrer Entstehung:


1. Generation


Der Wiener Neurologe Sigmund Freud überraschte seine Mitmenschen mit der These, dass menschliches Verhalten und Fühlen stark vom Unbewussten bestimmt werde. Eine besonders dominierende Rolle spiele dabei die Sexualität. Im prüden viktorianischen Wien seiner Zeit, war das ein Schock.

Freuds Denkansätze führten in eine Therapiemethode, die Psychoanalyse. Eine der Grund­annahmen ist, dass man zur Linderung von seelischen Störungen die Ursache der Störung kennen muss. Deshalb ist die Psychoanalyse als Therapieform vergangenheitsbezogen und problemorientiert. Die Leitfrage in der Therapie lautet: "Was ist die Ursache des Problems?"

Strenge Psychoanalytiker gehen davon aus, dass die psychische Entwicklung in der Kindheit abgeschlossen wird. Seelische Störungen lassen sich im Erwachsenenalter nur mit großem Aufwand beheben, indem man eine auslösende Situation erneut durchlebt und der Psyche somit die Gelegenheit gibt "nachzureifen".


2. Generation


Den Therapieformen der 2. Generation liegt ein anderes Menschenbild zugrunde. Hier gilt die Annahme, der Mensch sei einsichtig, und dieser Umstand sei nutzbringend. Mit seinem freien Willen kann der Mensch auf seinen Zustand einwirken und sein Seelenleben aktiv gestalten. Er ist nicht seinem Unbewussten und seinen Trieben ausgeliefert.

Die Therapieformen der 2. Generation arbeiten nicht mehr vergangenheits-, sondern gegen­wartsbezogen, sie sind jedoch nach wie vor überwiegend problemorientiert. Grund und Auslöser der Störung besitzen weniger Wichtigkeit, das Augenmerk wird auf aktuelle Faktoren gelegt: "Was hält das Problem aufrecht?“, ist die Leitfrage in der Therapie. Mit der Antwort auf diese Frage hofft man, die Mechanismen, die das Problem am Leben halten, beseitigen zu können.


3. Generation


Eine konsequente Weiterentwicklung sind die Psychotherapien der 3. Generation. Das Kreisen um das Problem wurde aufgegeben, weder die Ursache einer Störung, noch problemerhaltende Mechanismen sind von Bedeutung - was zählt ist einzig die Lösung. Dem Patienten ist nicht geholfen, wenn er weiß warum es ihm schlecht geht - er will wissen, wie es ihm besser geht. Die Zielfrage der Therapie ist demnach "Wie konstruieren wir Lösungen?"


Die einzelnen Therapiemethoden


Der modernen Psychotherapie stehen viele verschiedene Therapiemethoden zur Verfügung. Jeder dieser Ansätze folgt einem eigenen Menschen- und Weltbild, und hat ein eigenes Verständnis davon, welche Mechanismen bei einer Psychotherapie wirken. Die einzelnen Theoriegebäude widersprechen sich in manchen Punkten, doch die menschliche Psyche ist so komplex, dass jeder Ansatz dennoch in Teilbereichen die Psyche richtig beschreibt.

Aus diesem Grund gibt es keine "richtigen" und "falschen" Therapiemethoden - es haben sich aber für die verschiedenen seelischen Störungen bestimmte Therapieansätze etabliert. Die folgende Liste ist nicht vollständig.





Haben Sie noch Fragen? Interessiert Sie vielleicht eine Methode, die hier nicht aufgeführt ist?
Dietmar Schlau  •  Heilpraktiker für Psychotherapie Villingen •  Telefon 07657 933314
Startseite • Kontakt • Impressum